i’ve got a feeling i’m leaving stardom behind…

Steve Mcqueen

Ein Lied vom Hopfen

Der Hopfen sprach: ich rank‘ am Boden hier,
Komm, stütze mich, ich dank‘ dir einst als Bier –
Ich weiß, du läßt dich keine Müh‘ verdrießen.

Ich stützte ihn, da hieß es: bind mich fest,
Damit der Wind mich ruhig reifen läßt;
Ich weiß, du läßt dich keine Müh‘ verdrießen.

Ich band ihn fest; da rief er: jetzt ist’s Zeit,
Pflück mich und bring mich hurtig auf die Spreit:
Ich weiß, du läßt dich keine Müh‘ verdrießen.

Dahin auch trug ich ihn; doch alsobald
Klang’s wieder: in den Kessel jetzt! er wallt!
Ich weiß, du läßt dich keine Müh‘ verdrießen.

Ich brühte ihn; da heischt‘ er: nun ins Faß,
Ins dunkle Faß und dann ins helle Glas!
Ich weiß, du läßt dich keine Müh‘ verdrießen.

Und als das Glas nun schäumend überlief,
Da warf er mich zum Danke um und rief:
Ei, ei, du stehst gar lose auf den Füßen!.

WER REINKOMMT IST DRIN

„Ich glaube, wenn dir das Leben Zitronen beschert, dann solltest du Limonade machen und jemanden finden, dem das Leben Wodka beschert hat, um zusammen eine Party feiern zu können.“

Ron White

 

„Was ich habe ist Charakter in meinem Gesicht. Es hat mich eine Masse langer Nächte und Drinks gekostet, das hinzukriegen.“

Humphrey Bogart

öffnungszeiten

Donnerstag – Samstag

20:00 – 02:00

Galerie

UNSER BARVARESE!

Kontakt